Benchmarking

Hohe Kompetenz und langjährige Erfahrung im Benchmarking, u.a. mit eigenen Web-Plattformen

Umfangreiche Erfahrungen
Aus vielfältigen Projekten und der Konzeption und dem Betrieb der eigenen Benchmarking-Applikationen verfügen wir über eine grosse Erfahrung in der Durchführung von Benchmarks.


Benchmarking für Akutspitäler

Professionelle Analysen mit health.bench

Das Benchmarking basiert auf detaillierten Diagnose- und Behandlungsdaten, mit welchen die DRG-Gruppierungen vorgenommen werden. Dies erlaubt sehr vertiefte Analysen zu einzelnen Diagnosen oder Behandlungen.
Die Fallinformationen werden verknüpft mit den Kostendaten der Kostenträgerrechnung nach REKOLE®.
Umfassende Analysen und Vergleiche der Leistungs- und Kostendaten des eigenen Spitals mit einer beliebigen Referenzgruppe sind online verfügbar. Umfassende Filterkriterien erlauben gezielte Analysen der relevanten Fragestellungen - schnell und ohne unnötigen Ballast.

Kostenstellen-Performance zeigt Produktivität und Kosten von Leistungseinheiten auf
Für über 10 Leistungsbereiche eines Akutspitals (z.B. Operationssaal, Anästhesie, Radiologie, Physiotherapie, usw.) betreiben wir einen umfassenden Benchmark mit Ressourcen-, Leistungs- und Kosteninformationen, welche qualifizierte Aussagen über die Produktivität von Bereichen zulassen.

Stellen-Benchmark Arztdienst und Pflegedienst
Aus verschiedenen Projekten und Aufträgen verfügen über grosse Erfahrung sowie Benchmark-Datenn, welche den Vergleich des Ressourceneinsatzes im Pflegedienst und Arztdienst ermöglicht.

Innovative Lösung
health.bench basiert auf modernster Technologie und wird als Internet-Lösung betrieben. Die Anwendung wird im sicheren Rechenzentrum der BEDAG in Bern gehostet und den zeitgemässen Sicherheitsanforderungen wurde in jeder Hinsicht Rechnung getragen.

Ausführliche Informationen zu health.bench auf www.healthbench.ch


Benchmark für Psychiatrien

Im Auftrag von verschiedenen psychiatrischen Kliniken durften wir mehrmals eine Psychiatrie-Benchmark durchführen. Die Benchmark konzentriert sich aktuell auf Kosten- und Leistungskenndaten, basierend auf ITAR_K sowie erhobenen Zusatzdaten.


Benchmarking für Alters- und Pflegezentren

Transparent

Die HEBES Benchmark Plattform ist eine flexible und einfach zu bedienende Onlineapplikation, die speziell für Alters- und Pflegezentren sowie andere Langzeitinstitutionen mit branchenspezifischen Anforderungen konzipiert wurde. Das Benchmarking basiert dabei auf den vom Bundesamt für Statistik (BfS) erhobenen Daten für die sozialmedizinische Statistik (Somed).

Funktional

Der Einsatz von HEBES eignet sich für alle Alters- und Pflegeheime, unabhängig vom verwendeten Pflegemesssystem (BESA, RAI / RUG, Plaisir etc.).

HEBES verfolgt dabei das Ziel, den Teilnehmern durch Benchmarking vertiefte Kenntnisse über deren Kosten und Prozesse zu ermöglichen und damit die Grundlage für eine Optimierung der eigenen Leistungssteuerung wie auch für Tarifverhandlungen zu legen. Durch eine Vielzahl von Filterkriterien wie Heimgrösse, Pflegesystem (BESA, RAI/RUG etc.) Region, Pflegeaufwand pro Tag oder Minute uvm. lassen sich die Vergleichsteilnehmer gezielt auswählen.

Ausführliche Informationen zu HEBES auf www.hebes.ch

Weiterführende Informationen

Benchmark-Plattform für Spitäler

www.healthbench.ch

Benchmark-Plattform für Alters- und Pflegezentren

www.hebes.ch

Kundenfeedbacks

Schnelle Auslegeordnung bei Ertragsproblemen im Pflegeheim
Der Einsatz der Benchmarkplattform HEBES (Heim- Benchmarking Schweiz) ermöglicht innerhalb weniger Tage die Erstellung einer Auslegeordnung zu den grössten Schwächen eines Pflegeheimes....
weiterlesen »
Benchmarkgestützte Stärken-Schwächen-Analyse im Pflegeheim
Keller Unternehmensberatung AG betreibt für Alters- und Pflegeheime die Online-Benchmarkplattform HEBES (Heim-Benchmarking Schweiz). Grundlage für die Betriebsvergleiche sind die Daten...
weiterlesen »
Kosten und Ressourcen positionieren mit Benchmarking
Erfolgreiche Institutionen im Gesundheitswesen überprüfen nebst ihrem Leistungsangebot auch kontinuierlich ihre Kostenentwicklung und passen die eingesetzten Ressourcen der...
weiterlesen »
Kostenanalyse mit health.bench
Jürg Rahm, Finanzchef Spitäler Schaffhaussen: «Die Datenanalyse war sehr hilfreich.»
weiterlesen »

Keller Unternehmensberatung AG

Unsere Beraterinnen und Berater verfügen alle über eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung sowie eigene Branchenerfahrung. Zahlreiche Projekte und Beratungsaufträge entwickeln unser Know-how und unsere Kompetenz kontinuierlich weiter. Wir verfolgen zudem die Entwicklungen der Branche, um frühzeitig neue Trends und Anforderungen aufnehmen zu können.

Qualität für unsere Kunden

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Ziel. Wir legen Wert auf eine hohe Qualität unserer Beratungsleistungen und Produkte. Unsere Firma ist seit über 10 Jahren ISO-zertifiziert und arbeitet ständig daran, ihre Prozesse und Beratungsleistungen weiter zu verbessern.

Unternehmensstrategie systematisch gestalten

Die Erarbeitung einer nachhaltigen Strategie ist unabdingbar, wenn sich das Unternehmen nicht zufallsgetrieben entwickeln soll. Eine transparente Ausgangslage, ergänzt z.B. durch eine Einschätzung durch die VR- und GL-Mitglieder mit einer Online-Umfrage, bildet die Basis für die folgende kreative Entwicklungsarbeit.

Wirkungsvolle Unternehmenssteuerung

Die Etablierung eines zeitgemässen Budgetprozesses, der Aufbau eines etwas bewegendes Controllings und Reportings gehören zu den Basisinstrumenten der finanziellen Führung. Verschiedene anerkannte Instrumente, wie zum Beispiel REKOLE® bei den Spitälern und Kliniken, werden aber nach wie vor ungenügend genutzt. Warum?

Messen Sie sich mit den Besten

Die Keller Unternehmensberatung AG verfügt über vielfältige Erfahrungen im Benchmarking von Spitälern, Kliniken, Psychiatrien sowie Alters- und Pflegezentren. Die Benchmarks beinhalten vielfach umfassende Leistungs-, Kosten- und Ressourcenkennzahlen und erlauben, sich und seinen eigenen Betrieb sehr schnell zu positionieren. Mit HEBES Heim-Benchmarking Schweiz steht eine moderne Internet-Lösung zur Verfügung.

Machen Sie die Prozesse schlank und sicher

Die erfolgreiche Optimierung der Prozesse scheitert nicht an der Wahl der Managementmethode. Wichtiger sind: Engagement des Managements, Zielklarheit, verbindliche Verantwortlichkeiten, echte Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen, konstruktive Kooperation zwischen den Bereichen, eine gute Kommunikation, Einbezug der Betroffenen, professioneller Einsatz von Instrumenten zur Prozessanalyse und das konsequente Messen der Resultate.

ICT-Strategie entwickeln und umsetzen

Mit einer Abstützung der ICT-Strategie auf die Unternehmensstrategie stellen Sie sicher, dass die Mittel wirkungsvoll und auf das Business ausgerichtet eingesetzt werden. Die Strategie legt den Grundstein für die zu realisierenden Weiterentwicklungen, neue Projekte oder Optimierung der Infrastruktur.

Projekt- und Projektportfolio-Management

Projekte sauber strukturiert abzuwickeln bedingt Erfahrungen im Projektmanagement. Voraus geht immer die Erarbeitung eines klaren, verbindlichen Projektauftrages (Projektcharter). Unsere Berater verfügen über hohe Kompetenzen im Projektmanagement und Projektcontrolling, nicht nur von ICT-Projekten.

Qualität ist unser Credo

Keller Unternehmensberatung Qualität