Mythos Prozessmanagement

Eine Auslegeordnung über Wirkung, Erfolgsfaktoren und Perspektiven

In den letzten 20 Jahren haben Spitäler viel in das Prozess-/Lean-Management investiert: Wechselnde Methoden wurden eingeführt, neue Funktionen geschaffen, Strukturen angepasst und Berater aus den verschiedensten Branchen beigezogen.
Wir stellen die kritische Frage: Haben diese Investitionen den durchschlagenden Erfolg gebracht? Stehen die Spitäler heute an einem anderen Punkt, wo sind die Grenzen der Methoden?
An unserem Seminar wollen wir zentrale Fragen rund um das Prozessmanagement mit erfolgreichen Führungspersönlichkeiten und Experten kontrovers diskutieren:

  • Ist Prozessmanagement ein Mythos? Wie sieht eine Vorzeige Prozessoptimierung in der Praxis aus, welches sind die Erfolgsfaktoren?
  • Seit einigen Jahren erleben die Spitäler einen eigentlich Lean-Hype. Welche Wirkung hat Lean Hospital entwickelt und ist Lean-Hospital ein Erfolgsgarant?
  • Blick über den Tellerrand: Wie gehen andere Branchen in der Schweiz mit dem Thema Prozessmanagement um? Was können unsere Spitäler daraus lernen?
  • Welchen Einfluss haben hierarchische Strukturen in den Spitälern auf das Prozessmanagement? Sind selbstorganisierende Teams eine erfolgsversprechende Alternative?

Nach dem Seminar kennen Sie die Wirkung und die praxisrelevanten Erfolgsfaktoren des Prozessmanagements.

Die Referate werden grafisch zusammengefasst. Lassen Sie sich von Cleverclip visuell begeistern (www.cleverclip.ch).

Die Veranstaltung findet am Donnerstag, 24. Januar 2019, 08.00—17.00 Uhr im Hotel Arte, Olten stattDie Teilnahmegebühr beträgt inkl. Verpflegung CHF 650 / Person.

Programm

0800 Eintreffen, Kaffee
0830

Werner Keller, Geschäftsführer Keller Unternehmensberatung AG

Begrüssung, Einführung

0840

Regula Berchtold, Mitglied der Geschäftsleitung, Departement Pflege, Kantonsspital Glarus AG

Wieso es besser ist erfolgreich zu scheitern - als erfolglos zu bestehen

0920

Petra Tobias, Bereichsleitung Pflege/MTTD, Zentrum für Notfallmedizin, Kantonsspital Aarau AG

Bottom up - prozessorienterter Umbau des ZNM aus Sicht der Pflege

1000 Pause
1030

Prof. Dr. Christoph Minnig, Leiter Institut für Nonprofit und Public Management, Fachhochschule Nordwestschweiz

Was Spitäler von selbstorganisierenden Teams lernen können

1115

Andreas Greulich, CEO und Vorsitzender der Geschäftsleitung, Klinik Lengg AG

Das Prozesssmanagement ist tot - lange lebe das Prozessmanagement!

1200 Mittagspause
1315

Christian Walch, Leiter Lean Management, Kantonsspital Graubünden

Lean Hospital ein Erfolgsgarant?

1400

Dr. Heiko Behrendt, Lean Experte, Universitätsspital Basel

Ökonomische Wirkung von Lean Hospital

1445 Pause
1515

Senta Gautschi, Projektleitung / Führungsteam WBB, Weisse Arena Gruppe

Agile Organisation am Beispiel der Weissen Arena Bergbahnen AG (Laax)

1600 Podiumsdiskussion Mythos Prozessmanagement
1645 Seminar Abschluss

Programm zum Download

Unterlagen zum Download für Teilnehmer (Zugang erhalten Sie vor der Veranstaltung)

Anmeldung (bis spätestens 15. Dezember 2018)

Keller Unternehmensberatung AG

Unsere Beraterinnen und Berater verfügen alle über eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung sowie eigene Branchenerfahrung. Zahlreiche Projekte und Beratungsaufträge entwickeln unser Know-how und unsere Kompetenz kontinuierlich weiter. Wir verfolgen zudem die Entwicklungen der Branche, um frühzeitig neue Trends und Anforderungen aufnehmen zu können.

Qualität für unsere Kunden

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Ziel. Wir legen Wert auf eine hohe Qualität unserer Beratungsleistungen und Produkte. Unsere Firma ist seit über 10 Jahren ISO-zertifiziert und arbeitet ständig daran, ihre Prozesse und Beratungsleistungen weiter zu verbessern.

Unternehmensstrategie systematisch gestalten

Die Erarbeitung einer nachhaltigen Strategie ist unabdingbar, wenn sich das Unternehmen nicht zufallsgetrieben entwickeln soll. Eine transparente Ausgangslage, ergänzt z.B. durch eine Einschätzung durch die VR- und GL-Mitglieder mit einer Online-Umfrage, bildet die Basis für die folgende kreative Entwicklungsarbeit.

Wirkungsvolle Unternehmenssteuerung

Die Etablierung eines zeitgemässen Budgetprozesses, der Aufbau eines etwas bewegendes Controllings und Reportings gehören zu den Basisinstrumenten der finanziellen Führung. Verschiedene anerkannte Instrumente, wie zum Beispiel REKOLE® bei den Spitälern und Kliniken, werden aber nach wie vor ungenügend genutzt. Warum?

Messen Sie sich mit den Besten

Die Keller Unternehmensberatung AG verfügt über vielfältige Erfahrungen im Benchmarking von Spitälern, Kliniken, Psychiatrien sowie Alters- und Pflegezentren. Die Benchmarks beinhalten vielfach umfassende Leistungs-, Kosten- und Ressourcenkennzahlen und erlauben, sich und seinen eigenen Betrieb sehr schnell zu positionieren. Mit HEBES Heim-Benchmarking Schweiz steht eine moderne Internet-Lösung zur Verfügung.

Machen Sie die Prozesse schlank und sicher

Die erfolgreiche Optimierung der Prozesse scheitert nicht an der Wahl der Managementmethode. Wichtiger sind: Engagement des Managements, Zielklarheit, verbindliche Verantwortlichkeiten, echte Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen, konstruktive Kooperation zwischen den Bereichen, eine gute Kommunikation, Einbezug der Betroffenen, professioneller Einsatz von Instrumenten zur Prozessanalyse und das konsequente Messen der Resultate.

ICT-Strategie entwickeln und umsetzen

Mit einer Abstützung der ICT-Strategie auf die Unternehmensstrategie stellen Sie sicher, dass die Mittel wirkungsvoll und auf das Business ausgerichtet eingesetzt werden. Die Strategie legt den Grundstein für die zu realisierenden Weiterentwicklungen, neue Projekte oder Optimierung der Infrastruktur.

Projekt- und Projektportfolio-Management

Projekte sauber strukturiert abzuwickeln bedingt Erfahrungen im Projektmanagement. Voraus geht immer die Erarbeitung eines klaren, verbindlichen Projektauftrages (Projektcharter). Unsere Berater verfügen über hohe Kompetenzen im Projektmanagement und Projektcontrolling, nicht nur von ICT-Projekten.

Qualität ist unser Credo

Keller Unternehmensberatung Qualität