Digitale Transformation: Ist Ihre Organisation fit für die Zukunft?

Unternehmensentwicklung, Projekt- und Ressourcenmanagement im Zusammenspiel

26.01 - 26.01.2022

Dauer: 1 Tage

Hotel Arte, Olten

08.30-17.00

CHF 650 / Person

In vielen Spitälern und Kliniken ist zwischenzeitig die Digitalisierung ein Thema auf oberster, sprich strategischer Ebene. Während vor wenigen Jahren noch die zugehörigen Themen fast ausschliesslich von der ICT-Abteilung getrieben und priorisiert wurden, erfolgt die Auseinandersetzung hierzu heute breiter abgestützt und auch unter stärkerem Einbezug der Endanwender. Die Komplexität ist dadurch gestiegen, gleichzeitig auch die Erwartungen.

Wie werden die strategischen (Digitalisierungs-)Ziele, die Sicherstellung des operativen Betriebes unter einen Hut gebracht? Wer zeichnet sich für welche Teile verantwortlich? Wie erfolgt die Abstimmung von Ressourcen und Prioritäten? Was sind die Herausforderungen an die Organisation?

Das Seminar beleuchtet aus verschiedenen Perspektiven die Herausforderungen im Bereich Projektmanagement und Organisation und zeigt in Erfahrungsberichten Lösungsansätze auf. Neben klassischen Ansätzen fliessen auch Überlegungen zu agileren Organisations- und Projektmanagementformen mit ein.

Programm

08:00

Eintreffen, Begrüssungskaffee

08:30

Einleitung

Stefan Trachsel, Keller Unternehmensberatung AG

Herausforderung Geschäftsprojekte: Management von Prioritäten und Ressourcen

08:50

Multiprojektmanagement im Spital – das PMO als kritischer Erfolgsfaktor fürs Überleben

Jürgen Flemming, Regionalmanager IT für Sana Kliniken Landkreis Biberach, Fachklinik für Neurologie in Dietenbronn, die Reha-Klinik der Uni Ulm und den Klinikverbund Allgäu

09:20

Digital Board – interprofessionelle Leitung der Digitalisierung im Unispital

Oliver Grossen, Universitäre Psychiatrische Dienste Bern (UPD AG)

09:50

Vom klassischen Projektmanagement zur gelebten Agilität (am Beispiel der AXA Schweiz)

Christian Juen, Leiter “Product Studio” Product Owner «Ballroom» (Mandat zur weiteren Agilisierung der AXA Schweiz)

10:25

Pause

10:55

Zielerreichung mit Hilfe der OKR Methodik steigern

Simon Keller, Keller Unternehmensberatung AG

11:25

Digitalisierung, Neubau und Wandel – Prioritätensetzung bei Grossvorhaben

Martin Matter, CTO Kantonsspital Aarau

11:55

Mittagspause

Kulturwandel – Neue Organisationsformen für das digitale Zeitalter

13:10

Kulturveränderung in der digitalen Transformation von PostFinance

Susanne Hählen, Senior Communication Manager BLS AG vormals PostFinance

13:40

Agile Transformation einer grossen Organisation am Beispiel von Swisscom

Egon Steinkasserer, CTO B2B Swisscom

14:10

Management des Kulturwandels im Regionalspital

Dr. Daniel Strub, Facharzt Chirurgie FMH, Executive MBA HSG CEO Spital Muri, Aargau

14:40

Pause

Umgang mit Veränderung

15:10

Erfolgsfaktoren und Voraussetzungen für eine agile Zusammenarbeit

Oliver Blindenbacher, Lead Link GCC, Senior Berater / Change Leader, Nexplore AG

15:40

Patientenbedürfnisse in der digitalen Transformation aufnehmen und umsetzen.

David J. Bosshard, Betriebsökonom HWV, Master in Health Administration CEO Clienia AG / CEO Hinderer Holding AG, Verwaltungsrat, Mitinhaber und Familienmitglied

16:10

Disruption im Automobilmarkt - Die Erfolgsgeschichte von Carvolution

Henning Albrecht, Head B2B Carvolution AG

16:50

Zusammenfassung und Abschluss

Simon Keller

17:00

Ende der Veranstaltung

Kosten, inkl. Verpflegung: CHF 650.-

Zum Seminar-Flyer

 

Anmeldung

    Teilnehmer-Informationen



    Teilnehmer 1:

    Teilnehmer 2:

    Teilnehmer 3:

    Teilnehmer 4:

    Teilnehmer 5:

    Teilnehmer 6:

    Teilnehmer 7:

    Teilnehmer 8:

    Teilnehmer 9:

    Teilnehmer 10:

    Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet. Bei Angabe einer Email-Adresse wird an diese eine Bestätigung der Bestellung geschickt.

    Rechnungsadresse

    Wie sind Sie auf diese Veranstaltung aufmerksam geworden?

    Obligatorische Felder sind mit * gekennzeichnet. Bei Angabe einer Email-Adresse wird an diese eine Bestätigung der Bestellung geschickt.


    Rücktrittsbedingungen:
    Bis 30 Tage vor dem Anlass kostenlos möglich. Bei späterem Rücktritt muss die Teilnahmegebühr vollständig bezahlt werden. Es kann eine Ersatzperson am Anlass teilnehmen.

    Verwendung der Adressdaten:
    Neben der Speicherung und Verarbeitung Ihrer Daten zur Abwicklung Ihrer Anmeldung nutzen wir Ihre Daten auch für eigene werbliche Zwecke, etwa um Sie auf weitere Veranstaltungen oder unsere Beratungsangebote aufmerksam zu machen.
    Mit Ihrer Anmeldung erklären Sie sich ausdrücklich damit einverstanden, dass Ihre personenbezogenen Daten von uns für eigene Werbezwecke erhoben, gespeichert, verarbeitet und genutzt werden. Selbstverständlich werde Ihre Daten keinesfalls an Dritte weitergegeben. Der Verwendung Ihrer personenbezogenen Daten für Werbezwecke können Sie jederzeit widersprechen.



    Welche Zahl ist grösser, 7 oder 3?

    Keller Unternehmensberatung AG

    Unsere Beraterinnen und Berater verfügen alle über eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung sowie eigene Branchenerfahrung. Zahlreiche Projekte und Beratungsaufträge entwickeln unser Know-how und unsere Kompetenz kontinuierlich weiter. Wir verfolgen zudem die Entwicklungen der Branche, um frühzeitig neue Trends und Anforderungen aufnehmen zu können.

    Qualität für unsere Kunden

    Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Ziel. Wir legen Wert auf eine hohe Qualität unserer Beratungsleistungen und Produkte. Unsere Firma ist seit über 10 Jahren ISO-zertifiziert und arbeitet ständig daran, ihre Prozesse und Beratungsleistungen weiter zu verbessern.

    Unternehmensstrategie systematisch gestalten

    Die Erarbeitung einer nachhaltigen Strategie ist unabdingbar, wenn sich das Unternehmen nicht zufallsgetrieben entwickeln soll. Eine transparente Ausgangslage, ergänzt z.B. durch eine Einschätzung durch die VR- und GL-Mitglieder mit einer Online-Umfrage, bildet die Basis für die folgende kreative Entwicklungsarbeit.

    Wirkungsvolle Unternehmenssteuerung

    Die Etablierung eines zeitgemässen Budgetprozesses, der Aufbau eines etwas bewegendes Controllings und Reportings gehören zu den Basisinstrumenten der finanziellen Führung. Verschiedene anerkannte Instrumente, wie zum Beispiel REKOLE® bei den Spitälern und Kliniken, werden aber nach wie vor ungenügend genutzt. Warum?

    Messen Sie sich mit den Besten

    Die Keller Unternehmensberatung AG verfügt über vielfältige Erfahrungen im Benchmarking von Spitälern, Kliniken, Psychiatrien sowie Alters- und Pflegezentren. Die Benchmarks beinhalten vielfach umfassende Leistungs-, Kosten- und Ressourcenkennzahlen und erlauben, sich und seinen eigenen Betrieb sehr schnell zu positionieren. Mit HEBES Heim-Benchmarking Schweiz steht eine moderne Internet-Lösung zur Verfügung.

    Machen Sie die Prozesse schlank und sicher

    Die erfolgreiche Optimierung der Prozesse scheitert nicht an der Wahl der Managementmethode. Wichtiger sind: Engagement des Managements, Zielklarheit, verbindliche Verantwortlichkeiten, echte Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen, konstruktive Kooperation zwischen den Bereichen, eine gute Kommunikation, Einbezug der Betroffenen, professioneller Einsatz von Instrumenten zur Prozessanalyse und das konsequente Messen der Resultate.

    ICT-Strategie entwickeln und umsetzen

    Mit einer Abstützung der ICT-Strategie auf die Unternehmensstrategie stellen Sie sicher, dass die Mittel wirkungsvoll und auf das Business ausgerichtet eingesetzt werden. Die Strategie legt den Grundstein für die zu realisierenden Weiterentwicklungen, neue Projekte oder Optimierung der Infrastruktur.

    Projekt- und Projektportfolio-Management

    Projekte sauber strukturiert abzuwickeln bedingt Erfahrungen im Projektmanagement. Voraus geht immer die Erarbeitung eines klaren, verbindlichen Projektauftrages (Projektcharter). Unsere Berater verfügen über hohe Kompetenzen im Projektmanagement und Projektcontrolling, nicht nur von ICT-Projekten.

    Qualität ist unser Credo