Kostenrechnung nach REKOLE®

Kostenrechnung nach REKOLE®

Das betriebliche Rechnungswesen im Spital nach REKOLE® verschafft Ihnen wichtige Steuerungsmöglichkeiten für eine zeitgemässe Unternehmensführung. Die Berater der Keller Unternehmensberatung AG unterstützen Sie mit langjähriger Praxiserfahrung und Expertise in allen Fragen der Kosten- und Leistungsrechnung.

Kostenträgerrechnung nach REKOLE®

Das KVG und die VKL fordern Einheitlichkeit und Transparenz in der Kostenrechnung und Leistungserfassung. Die Nachvollziehbarkeit der Kosten wird verlangt. Das Handbuch REKOLE® (Revision der Kostenrechnung und Leistungserfassung) bietet den Spitälern eine klare, einheitliche und realitätsbezogene Lösung an, die der Gesetzgebung gerecht wird.

Mit ITAR_K (Integriertes Tarifmodell auf Basis der Kostenträgerrechnung) steht eine Ermittlungsmethode zur Verfügung, mit der sich die tarifrelevanten Betriebskosten ebenfalls national einheitlich, gesetzeskonform und nachvollziehbar herleiten lassen. Basis dafür ist ebenfalls die Kostenrechnung nach REKOLE®


Unser Kompetenz und Beratungsangebot

Aufbau der Kostenrechnung nach REKOLE®

Wir beraten Sie oder übernehmen die Projektleitung bei der Konzeption und dem Aufbau der Kostenrechnung. Die sinnvolle Abbildung des Spitals in Kostenstellen, betriebswirtschaftlich und unternehmerisch sinnvolle Umlagen- und Verrechnungen, eine zweckmässige Leistungserfassung und eine korrekte Anlagebuchhaltung sind Resultate der Arbeiten. Nicht zu unterschätzen ist die technische Umsetzung in den IT-Lösungen sowie die Implementation eines Cockpits zur Führungsunterstützung.

Check-Up

Mit einem Check-Up nehmen wir eine Beurteilung der Kostenrechnung des Spitals vor, sei es als Vorbereitung für die Einführung oder auch als Standortbestimmung nach eingeführter Kostenrechnung nach REKOLE®.

Begleitung Zertifizierung

Mit der REKOLE®-Zertifizierung verleiht der Branchenverband H+ das Qualitätslabel für die Kostenrechnung. Wir begleiten Sie in der Vorbereitungsphase und durch die Zertifizierung. Mit verschiedenen Vorlagen unterstützen wir Sie und geben Ihnen Sicherheit, dass die Zertifizierung erfolgreich durchgeführt werden kann.

Internes Audit

Nach der REKOLE®-Zertifizierung der Klinik muss jährlich ein internes Audit des Systems durchgeführt werden. Wir dürfen mehrere Spitäler und Kliniken im internen Audit unterstützen und mit unserer Erfahrung dazu beitragen, dass die Kostenrechnung korrekt geführt und die neu publizierten REK-Entscheide implementiert sind. Profitieren Sie von unserer Kompetenz, um die nach 4 Jahren anstehende Re-Zertifizierung von REKOLE® ohne grösseren Aufwand zu schaffen.

Überleitung der Daten z.B. nach ITAR_K© und in die Krankenhausstatistik

Das in der Regel jährlich zu erstellende ITAR_K und die Krankenhausstatistik wird basierend auf denDaten der Kostenrechnung erstellt. Wenn die Kostenrechnung und die erforderlichen Auswertungen (auch) auf ITAR_K ausgerichtet werden, ist die Erstellung von ITAR_K sehr schnell möglich. Wir beraten und unterstützen Sie gerne.

Weitere Informationen zu REKOLE® finden Sie auf der Website des Branchenverbandes unter https://www.hplus.ch/de/rechnungswesen/ sowie zu ITAR_K© auf https://www.hplus.ch/de/rechnungswesen/itar-kc/.

Angebotsflyer zu REKOLE®:

» REKOLE® Dienstleistungen

Kundenfeedbacks

Das Spital Thusis ist REKOLE®-zertifiziert

In Begleitung durch die Keller Unternehmensberatung AG durfte das Spital Thusis im September die Erst-Zertifizierung erfolgreich abschliessen. Aufgrund eines schon länger bestehenden aktiven Austausches zwischen den Bündnern Spitälern zum Thema REKOLE® konnte für die Zertifizierung auf einer guten Grundlage aufgebaut werden. Der Fokus der Projektarbeit lag damit in der technischen Umsetzung der neueren REK-Entscheide, beispielsweise […]

weiterlesen »

Qualitätslabel REKOLE® für die Psychiatrische Universitätsklinik Zürich (PUK)

Die Erst-Zertifizierung konnte im September 2018 erfolgreich abgeschlossen werden. Herausforderungen in den Vorbereitungen waren insbesondere parallel laufende Projekte wie die Fusion mit der Kinder- und Jugendpsychiatrie im 2016, die Vorbereitung auf die Einführung von TARPSY in 2017 und die Umwandlung in eine selbstständige öffentlich-rechtliche Anstalt im 2018, welche sich direkt oder indirekt auf die interneUmsetzung […]

weiterlesen »
Mehr Kundenberichte zum Thema

Keller Unternehmensberatung AG

Unsere Beraterinnen und Berater verfügen alle über eine qualifizierte Aus- und Weiterbildung sowie eigene Branchenerfahrung. Zahlreiche Projekte und Beratungsaufträge entwickeln unser Know-how und unsere Kompetenz kontinuierlich weiter. Wir verfolgen zudem die Entwicklungen der Branche, um frühzeitig neue Trends und Anforderungen aufnehmen zu können.

Qualität für unsere Kunden

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser oberstes Ziel. Wir legen Wert auf eine hohe Qualität unserer Beratungsleistungen und Produkte. Unsere Firma ist seit über 10 Jahren ISO-zertifiziert und arbeitet ständig daran, ihre Prozesse und Beratungsleistungen weiter zu verbessern.

Unternehmensstrategie systematisch gestalten

Die Erarbeitung einer nachhaltigen Strategie ist unabdingbar, wenn sich das Unternehmen nicht zufallsgetrieben entwickeln soll. Eine transparente Ausgangslage, ergänzt z.B. durch eine Einschätzung durch die VR- und GL-Mitglieder mit einer Online-Umfrage, bildet die Basis für die folgende kreative Entwicklungsarbeit.

Wirkungsvolle Unternehmenssteuerung

Die Etablierung eines zeitgemässen Budgetprozesses, der Aufbau eines etwas bewegendes Controllings und Reportings gehören zu den Basisinstrumenten der finanziellen Führung. Verschiedene anerkannte Instrumente, wie zum Beispiel REKOLE® bei den Spitälern und Kliniken, werden aber nach wie vor ungenügend genutzt. Warum?

Messen Sie sich mit den Besten

Die Keller Unternehmensberatung AG verfügt über vielfältige Erfahrungen im Benchmarking von Spitälern, Kliniken, Psychiatrien sowie Alters- und Pflegezentren. Die Benchmarks beinhalten vielfach umfassende Leistungs-, Kosten- und Ressourcenkennzahlen und erlauben, sich und seinen eigenen Betrieb sehr schnell zu positionieren. Mit HEBES Heim-Benchmarking Schweiz steht eine moderne Internet-Lösung zur Verfügung.

Machen Sie die Prozesse schlank und sicher

Die erfolgreiche Optimierung der Prozesse scheitert nicht an der Wahl der Managementmethode. Wichtiger sind: Engagement des Managements, Zielklarheit, verbindliche Verantwortlichkeiten, echte Verfügbarkeit der Schlüsselpersonen, konstruktive Kooperation zwischen den Bereichen, eine gute Kommunikation, Einbezug der Betroffenen, professioneller Einsatz von Instrumenten zur Prozessanalyse und das konsequente Messen der Resultate.

ICT-Strategie entwickeln und umsetzen

Mit einer Abstützung der ICT-Strategie auf die Unternehmensstrategie stellen Sie sicher, dass die Mittel wirkungsvoll und auf das Business ausgerichtet eingesetzt werden. Die Strategie legt den Grundstein für die zu realisierenden Weiterentwicklungen, neue Projekte oder Optimierung der Infrastruktur.

Projekt- und Projektportfolio-Management

Projekte sauber strukturiert abzuwickeln bedingt Erfahrungen im Projektmanagement. Voraus geht immer die Erarbeitung eines klaren, verbindlichen Projektauftrages (Projektcharter). Unsere Berater verfügen über hohe Kompetenzen im Projektmanagement und Projektcontrolling, nicht nur von ICT-Projekten.

Qualität ist unser Credo